Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 8. Februar 2010

Hoorn - Niederlande

Hoorn Litho Vorläufer Ansichtskarte
Original Litho Ansichtskarte aus dem Jahre um 1898 aus Hoorn in den Niederlanden.

Das Staten-College an der Rode Steen 1 in Hoorn ist auch gleichzeitig das Westfriesische Museum. Das Barock-Gebäude stammt aus dem Jahr 1632; der prächtige Giebel datiert allerdings erst aus dem Beginn des 20. Jh. Das Oranje-Wappen beherrscht den oberen Teil der Fassade.
Das Westfries Museum ist ein echtes “Museum für Jung und Alt”, in dem man immer wieder Neues entdecken kann. In insgesamt 27 stimmungsvollen Räumen, Stilzimmern, Kellern und Dachböden wird hier die facettenreiche Geschichte einer der eigenständigsten Regionen der Niederlande erzählt: West-Friesland.
Jedes Jahr organisiert das Museum verschiedene Wechselausstellungen, denen Parallelen zwischen Gegenwart und Vergangenheit als Thema zugrunde liegen.

Hoorn ist eine niederländische Stadt im Nordwesten der Provinz Nordholland, in der Region West-Friesland. Die Gemeinde hat eine Grundfläche von 52,49 km², davon sind 32,62 km² Wasser. Die Orte Blokker und Zwaag gehören ebenfalls zur Gemeinde Hoorn. Hoorn entstand im 12. Jahrhundert. Der Name „Hoorn“ bedeutet: Kap, Landzunge; Hoorn liegt tatsächlich auf einer Landzunge im IJsselmeer. Ältere Namensformen sind „Hoern“ oder „Hoirne“.
Kommentar veröffentlichen

BlogCatalog